Artikel-Schlagworte: „Spaß“

Daenisches-DoppelFür das dänische Doppel müssen mehrere Doppel gebildet werden. Ideal sollten 4 Doppel pro Spielfeld vorhanden sein (maximal 6 Doppel). Jeweils ein Doppel steht auf einer Feldseite. Doppel 1 (A und B) befindet sich in der Verteidigung, das 2. Doppel (C und D) auf der anderen Seite in Angriffsposition.
Der Trainer (Zuspieler) spielt dem angreifenden Doppel einen Ball hoch zu. Sollte das verteidigende Doppel (A und B) den Punkt erzielen darf es auf seiner Seite stehen bleiben. Das 2. Doppel läuft nach rechts und links aus dem Feld und stell sich in der Reihe der Doppel wieder an. Für den nächsten Ballwechsel kommt das nächste Doppel ins Feld (E+F). Der Zuspieler sollte die Bälle schnell ins Spiel bringen um Bewegung zu erzielen, weiterhin kann er durch entsprechende Zuspiele das Spiel steuern. 🙂

  • Welches Doppel hat als erstes 11 oder 21 Punkte erzielt?
  • Welches Doppel bleibt am längsten auf der “Verteidigerseite” stehen?

 

Hinweis:

Im Laufe des Spieles bleiben Bälle im Feld liegen, achtet bitte hier auf die Sicherheit der Spieler und entfernt gefährlich liegende Bälle im Spielfeld.
Sicherheit vor Geschwindigkeit !!

rundlaufDas Spiel kennt Ihr bestimmt aus dem Tischtennisbereich. Es eignet sich hervorragend im Jugend und jung gebliebenen Erwachsenenbereich zum erweiterten Aufwärmen. Ihr braucht mindestens 3 Spieler. Ein Spieler (A) befindet sich auf einer Seite des Feldes, die anderen in einer Reihe auf der anderen Seite des Feldes. A eröffnet den Ballwechsel und spielt auf D. Gleichzeitig läuft A unter dem hochgelegten Netz (oder außen herum) auf die andere Seite. D schlägt den Ball zurück und läuft ebenfalls unter oder neben dem Netz vorbei und stellt sich in der Schlange wieder an. Jeder Spieler hat 3 Leben. Er verliert ein Leben, wenn er den Ball nicht mehr zurück spielen kann. Wenn noch 2 Spieler übrig bleiben wird ein Einzel bis 5 Punkten gespielt.
Dann beginnt der Rundlauf von vorne.

Have fun

trampolinMittlerweile findet Ihr Sie überall in den Gärten kleine und etwas größere Trampolins. Super zum Training der gesamten Beinmuskulatur und der Koordination geeignet machen Sie auch noch Spaß. So entstand die Idee das Trampolin ins Badminton mit einzubeziehen. Und bei den derzeitigen Temperaturen im August bin ich froh, dass ich nicht in Oberhaching in der Sportschule (wie Knut und Annika 🙂 ) sein muss sondern Training im Garten machen kann :-).

Der Übende geht mit Schläger ins Trampolin. der Zuspieler steht außerhalb. Als Netz fungiert die Rundumabdeckung des Trampolins. So und dann geht’s los. Der Übende muss immer springend in Bewegung bleiben. Spielt am Anfang im Wechsel lang- kurz, dann variiert und spielt auch die Seiten mit an. Achtet auf herumliegende Bälle im Trampolin, diese sollten sofort weggespielt werden, da sonst Verletzungsgefahr besteht. Diesen Beitrag weiterlesen »

Idee:

tischmintonIm Badmintontraining hatten wir eine Zweiteilung der Halle neben Badminton waren auch Tischtennisspieler aktiv. Ab und an rollten Tischtennisbälle ins Badmintonfeld und diese wurden in den Tischtennisbereich zurück geschossen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Kategorien
Tag cloud
QR Code Business Card